Offenstall-Haltungsgemeinschaft
Glückliche und gesunde Pferde!
Herzlich Willkommen
So leben unsere Pferde
Barhuf
So "leben" wir Menschen im Stall
Platz frei?
Bodenarbeit/ Reitunterricht usw
Termine/ Kurse usw
Im Winter...
News
Gästebuch
Bevorzugte Links
Impressum
Stall und Fressplatz

Wir haben einen urigen, gemütlichen und für die Pferde immer zugänglichen Stallbereich, der das ganze Jahr hindurch Liegeflächen mit EVA-Softmatten bietet. Eine große Notbox steht zur Verfügung, falls doch mal ein Pferd krank werden sollte und von der Herde separiert werden, oder eben ruhig gestellt werden muss.

 Im Winter haben wir beheizte Selbststränken im Stall, damit die Wasserversorgung immer, auch bei Dauerfrost, gewährleistet ist und auch wirklich frisches Wasser, und kein abgestandenes verdrecktes Wasser getrunken werden muss.

Im Stall sind auch vor Wind und Wetter geschütze gut beleuchtete Putz- und Anbindeplätze, so ist ein abendlicher Tierarztbesuch kein Problem, auch ist die kalte und dunkle Jahreszeit nicht so schlimm. :-)

Wir sind noch in der Aufbauphase, der Frost hatte unseren Tatendrang gebremst. Doch nun sind wir am bauen. Und jedes Mitglied dieser Offenstallgemeinschaft kann sich mit seinen Anregungen und Ideen einbringen.

Wichtig ist, dass alle Pferde bei Bedarf in den trockenen und geschützten Stall hineingehen können, sich auch darin ausweichen können, denn er hat mehrere Ein- und Ausgänge und auch Trennwände, damit auch die rangniedrigen Tiere den Stallbereich aufsuchen dürfen und kein Pferd draußen stehen muss! Die Stalleingänge sind mit Lamellenvorhängen versehen, damit im Winter Sturm und Kälte draußen bleiben und die Pferde einen Winterschutz haben, im Sommer sollen dadurch die Sommerhitze und die lästigen stechenden Insekten draußen gehalten werden.Zwei der drei Stalleingänge aus Pferdesicht...

Ebenso haben wir bei den Fressplätzen den Anspruch, dass alle Herdenmitglieder in Ruhe fressen können. Dafür haben wir mehrere Futterplätze (Raufen) aufgestellt, damit auch die rangniedrigen Pferde immer an Heu gelangen können. Außerdem sind diese Raufen so konzipiert, dass der Heu immer luftig-locker aufgeschüttelt in für Pferde gesunderhaltenden Körperhaltung eingenommen werden kann. Es liegt weder im Dreck noch in Pfützen. Die Fressplätze sind befestigt, teilweise auch mit Gefälle gepflastert, um eine optimale Hygiene und auch bei Frost gerade Laufflächen ohne gefrorene Pfützen bieten zu können. Denn diese geforenen Pfützen stellen eine massive Gefährdung der Pferdegesundheit dar!

Zur Fütterung von Gemüse und Kraftfutter haben wir im Stall für jedes Pferd seinen eigenen Futtertrog.

 

 

Der gepflasterte Raufutterfreßplatz hat sich sehr bewährt als Zone des harten Bodens mit höherem Abrieb des Hufhornes für die Bildung von hartem Horn an den Hufen und natürlich für die Pferde auch bei Dauerregen im Herbst/ Winter einen immer trockenen grüßeren Bereich schaffen, der super sauber gehalten werden kann. Außerdem stehen die Pferde ja häufig an den Raufen und dann nie mehr in etwaigen Matschpfützen... Mauke und Strahlfäule haben somit überhaupt keine Chance! :-)

Und hier ist der fertig gepflasterte Freßplatz! :-)

 

Diese Saison  wird der Paddock noch artgerechter gestaltet, der Sand-Liegebereich wird zaunlos umgrenzt, so dass interessante Knabbermöglichkeiten gegeben werden, Schubberstellen und auch naturnahere Wegbegrenzung, um den Paddock möglichst sinnvoll zu unterteilen und dadurch mehr Bewegungsanreize zu schaffen. Provisorisch hatten wir diese Paddock-Bereichunterteilung mit Zaunelementen gebaut, um zu schauen, ob die Herde sie so annimmt, und ja, sie nutzen den Paddock dadurch bedeutend vielseitiger und bewegungsintensiver.  (Ist erledigt und heiss geliebt von den Pferden!)

Noch mehr verschiedene Bodenarten sollen noch hinzukommen! Ebenso wird vor dem diesjährigen Winter noch ein

 

 

 

 

 

Fütterung
Stall und Fressplatz
Paddock
Weide